Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Durch Kontinuität zu deiner Employer Brand

0
Durch Kontinuität zur Employer Brand

Im heutigen Artikel soll es um ein Thema gehen, dass mir immer wieder begegnet und mich immer wieder beschäftigt. Generell wenn es um die Themen Markenaufbau im Allgemeinen und Employer Branding im Speziellen geht. Und zwar geht es hier um das Thema Konstanz also nicht die Stadt in Baden-Württemberg sondern die Kontinuität.

Durch Kontinuität die Marke aufbauen

 
Jeder, der eine Marke aufbauen will oder bereits aufgebaut hat, kennt das. Es ist nicht der eine Post oder der eine Song, der einen Künstler über Nacht berühmt macht. Ebenso wenig ist es das eine Video, mit dem ein Influencer von Heute auf Morgen Millionen Follower bekommt.

Jedem Erfolg gehen unzählige Übungsstunden voraus. Es sind die Stunden voller Training, die schlaflosen Nächte, die Outtakes der Videos und und und. Genauso verhält es sich mit deiner Employer Brand.

Eine Employer Brand zu etablieren bedeutet mehr, als nur einen „hübschen“ Imagefilm zu drehen. Auch nicht nur ein Mitarbeiterinteview aufzunehmen oder einen Post auf LinkedIn abzusetzen. Genauso wie Personenmarken und Musiker nur durch konstantes Üben und Kontinuität zum Erfolg gelangen, muss die Employer Brand permanent erweitert werden.

Es ist ein Marathon, kein Sprint

Genauso wie bei einem Marathon gewinnst du nichts, wenn du die ersten 2 km Vollgas gibst und dann stehenbleibst. Du musst konstant ein gewisses Tempo vorlegen, um ans Ziel zu kommen. 

Bei der Employer Brand ist der Weg das Ziel. Es geht nicht um die bildhaften 42 km eines Marathons. Sondern es geht um einen Schritt, nach dem anderen. Das über eine längere Zeit

Stell dir den Erfolg deiner Arbeitgebermarke wie eine exponentielle Kurve vor. Der Erfolg stellt sich nicht sofort ein, auch nicht nach zwei oder drei Tagen. Am Anfang hast du eine flache, fast ebene Kurve. Bis zu einem gewissen Punkt. Dann steigt sie fast senkrecht an.

Dein Ziel muss es sein, die „Ebene“ zu überstehen und durchzuhalten. Genau daran scheitern die meisten Unternehmen. Sie geben zu früh auf und erreichen nie den Aufstieg. Durch konstante Inhalte und regelmäßigen Content verinnerlichst du deine Marke in den Köpfen deiner Mitarbeiter.

Hol deine Mitarbeiter in ihrem Alltag ab und frag sie nach ihrer täglichen Arbeit. Was gefällt ihnen besonders, was nicht. Warum arbeiten sie bei dir? Weshalb haben sie sich damals für dich entschieden? Diese Fragen nur als Bespiele, allein aus denen kannst du unheimlich viele verschiedene Inhalte für deine Employer Brand bauen.

Sind deine Mitarbeiter glücklich mit ihrer Arbeit, weist du was du kommunizieren kannst. Sind sie es nicht, hast du mögliche Verbesserungen um auch die Mitarbeiterbindung zu erhöhen. Auch darüber kannst du regelmäßig berichten.

Was das Sandmännchen dir über Kontinuität beibringen kann

Durch die regelmäßige Kommunikation mit und über deine Mitarbeiter bindest du sie in den Prozess der Employer Brand mit ein. Du sorgst dafür, dass sie sich mit deiner Marke identifizieren können und diese dauerhaft tragen.

Damit erreichst du zwei Ziele. Zum einen wird die Mitarbeiterbindung und damit die Produktivität steigen, da sich deine Mitarbeiter mit deinem Unternehmen verbunden fühlen. Zum anderen wird deine Marke bekannter. Du gewinnst also gleichzeitig neue Mitarbeiter.

Sei mit deiner Employer Brand wie das Sandmännchen. Dieses erscheint seit 1959 täglich 19 Uhr in Millionen deutscher Wohnzimmer. Es bringt seit Generationen Kinder zu Bett, die diese Tradition wiederum an ihre Kinder weitergeben. Dieser Brauch ist nicht über Nacht entstanden, sondern das Ergebnis konstanter Inhalte. Über Jahre hinweg.

Sicher musst du deine Mitarbeiter nicht ins Bett bringen, aber du kannst es schaffen ein genauso konstanter Teil in ihrem Leben zu sein. Mach, dass deine Geschichte ein Teil ihrer Geschichte wird und sie sich mit der Employer Brand identifizieren.

Fazit

Employer Branding ist nicht nur ein schöner Imagefilm, ein Interview und ein LinkedIn Post. Es ist das konstante Senden von Inhalten rund um das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Dabei müssen die Angestellten aktiv in den Prozess eingebunden werden, damit sie sich mit der Marke identifizieren können. 

Kontinuität ist der Schlüssel zum Erfolg der Marke. Wenn du das Tal der Kurve durchstehst, wird es danach steil bergauf gehen.

Passend zu diesen Inhalten habe ich auch eine entsprechende Podcast Episode veröffentlicht. Am besten hörst du sie dir direkt an.

Falls du dich mehr für die Themen Online Marketing oder Recruiting interessierst, klicke einfach auf den Button, um ein kostenfreies Erstgespräch zu vereinbaren. Ich berate dich gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.